Alles über unsere Alpen-Gletscher




Tourismus Mölltaler Gletscher

Der Mölltaler Gletscher ist noch ein vergleichsweise junges Skigebiet, auch die Umgebung bietet vielleicht etwas weniger Aktivitäten als die der großen Mega-Tourismusregionen. Mehr als wettgemacht wird das aber durch eine Menge landestypischer Gemütlichkeit und der in allen Bereichen sehr hohen Qualität der Leistungen.

Sonnenuntergang am Moelltaler Gletscher
Sonnenuntergang am Mölltaler Gletscher © Mölltaler Gletscher / Schultz Gruppe / Schulz-ski.at

Das Motto der Region ist "Zeit zum Leben" - und genau darauf läuft es beim Urlaub am Mölltaler Gletscher auch hinaus. Gemütliche Abfahrten, fröhliches Après-Ski, gediegenes Essen und heimelige Hotel-Atmosphäre. Zeit, auch wieder einmal eine beschauliche Wanderung zu genießen, oder sich dem Gipfelpanorama hinzugeben, sich an einer kleinen Skitour zu versuchen, oder eine Runde Rodeln zu gehen.

Urlaub im Mölltal

Auf dem Mölltaler Gletscher kommt die Mehrzahl der Gäste zwar zum Skifahren, die landschaftliche Schönheit des umgebenden Mölltales sollte man aber dennoch nicht gering schätzen. Für viele gehört diese Ecke zu einer der schönsten in ganz Österreich.

Sommertouristen kommen daher auch oft zum Wandern in die Gegend - die Raggatal-Schlucht ist weit über die Gegend hinaus berühmt, und auch der einzigartige Panoramablick über die umliegenden Dreitausender oder den Nationalpark Hohe Tauern und die etwas kleineren "Hausberge" der Region haben schon lang ihre eingeschworenen Liebhaber gefunden.

Raggaschlucht in Flattach
Raggaschlucht ind Flattach © Flattach.at

Das organisierte Angebot für darüber hinausgehende Sportarten ist in der Region dagegen nur gering. Für Skitourengeher und Rodler gibt es vereinzelte Attraktionen, aber für Mountainbiker, NordicWalker oder Trailrunner sollte ohnehin die märchenhafte Schönheit der Gegend und die Hilfsbereitschaft der Einwohner für das Zusammenstellen eigener, meist unvergesslicher Touren genügen.

Hotel am Fuße der Gletscher

Das Alpenhotel Badmeister ist ein echtes Kärntner Hotel, wie es typischer nicht sein könnte: In wohnlichen Zimmern, die sich fast wie zuhause anfühlen, direkt am Fuß des Gletschers den Urlaub verbringen - erstklassige Küche und eine Menge Freundlichkeit erwartet die Gäste im Badmeister.

Alpenhotel Badmeister in Flattach

  • "Echtes" Kärntner Hotel
  • Direkt am Fuß des Gletschers
  • Erstklassige Küche
Schneemann Jetzt anfragen!

Die Lage des Badmeister könnte besser nicht sein - kein Hotel liegt näher am Gletscher, und schon direkt vor dem Hoteleingang breitet sich den Gästen ein wunderschönes Panorama aus. Familienfreundlichkeit wird ebenfalls groß geschrieben im Badmeister - für den Urlaub mit den Kleinen, die schon von vornherein eine Menge Aufmerksamkeit genießen, stehen in dem Drei-Sterne-Hotel auch eigens eingerichtete Familienzimmer zur Verfügung, in denen sich Eltern und Kinder gemeinsam wohlfühlen können.

Der Mölltaler Gletscher im Sommer

Gebirge im Sonnenuntergang am Mölltaler Gletscher
Gebirge im Sonnenuntergang am Mölltaler Gletscher © Foto: Schulz-ski.at

Nach dem massiven Rückgang des Gletschers in den letzten zwanzig Jahren war der Sommer-Wintersport im letzten Jahrzehnt oft nur noch eine sporadische Sache, das Wurtenkees zog aber dennoch auch im Sommer viele in seinen Bann, und war ein gefragtes Urlaubsziel.

Das liegt nicht zuletzt daran, weil sich die Gegend um Innerfragant, den "hintersten" Ortsteil von Flattach, direkt am Fuße des Gletschers, auch gut zum Wandern eignet, und der Panoramablick von der Gletscherspitze aus auch im Sommer nicht viel weniger beeindruckend ist.

Auch Mountainbiker trifft man immer öfter - nicht selten sind das aber Einheimische, für die ist das Biken in der Region schon lang so etwas wie der Nationalsport in der Gegend geworden. Nordic Walker, Trailrunner und alle Sportler, die sich auf ähnliche Weisen fortbewegen, werden diese malerische Ecke des Mölltals lieben lernen.

Aussicht auf den Mölltaler Gletscher
Aussicht auf dem Mölltaler Gletscher © Foto: Schulz-ski.at

Seit 2011, wo man wieder mittel einiger technischer Hilfen mit dem Ganzjahresbetrieb im Skigebiet begonnen hat, kommt man auch in der warmen Jahreszeit mit den Bahnen nach oben, und kann sich so wenigstens einen Teil des Aufstiegs von der 1.200 Meter hoch gelegenen Talstation bis auf den Gipfel auf knapp 3.000 Metern ersparen.

Der Mölltaler Gletscher im Winter

Gletscherjet am Mölltaler Gletscher
Gletscherjet am Mölltaler Gletscher © Mölltaler Gletscher / Schultz Gruppe/ Schulz-ski.at

Die traditionellen Wintersportarten, wie Alpinskilauf, Snowboarden und Skilanglauf spielen in der Wintersaison natürlich die Hauptrolle auf dem Mölli. Für die Skiläufer und Boarder ist alles da, was sie sich normalerweise wünschen. Skifahren ist vergleichsweise kostengünstig am Mölltaler Gletscher, Kindertarife werden in vielen Fällen bis zum Alter von 18 Jahren gewährt, und in der Region gelten viele Kärntner aber auch die Osttiroler Skipässe.

Bergrestaurant Eissee auf 2.800 Metern Seehöhe auf dem Mölltaler Getscher.
Bergrestaurant Eissee auf 2.800 Metern Seehöhe auf dem Mölltaler Getscher. © Foto: schultz-ski.at

Zünftige Almhütten, Restaurants, Bars und eine Diskothek sorgen für ein gepflegtes Après-Ski-Erlebnis. Für die sportlichen und leistungsorientierten Gäste werden gelegentlich auch Skitourengänge im Bereich des Skigebiets veranstaltet.

Touristeninformation Flattach

Optimiert für Mobile

Notfalladressen

Name Tel.
Adler Apotheke, Obervellach +43478222440
Ärztenotdienst Österreich 141
Bergrettung Kärnten Notruf: 140
Polizei Notruf: 133
Feuerwehr Notruf: 122

Nützliches

Name Tel.
Shell-Tankstelle, Obervellach 130, Obervellach  
Tourismusverband Flattach +434785615

Wetter

-5 bis -1 °C12 von 17 km Pisten geöffnet zum Pistenbericht