Alles über unsere Alpen-Gletscher




Mölltaler Gletscher - Mölltal (Kärnten)

Der Mölltaler Gletscher ist eigentlich das Wurtenkees in der Nähe des Kärntner Ortes Flattach. Der Begriff Mölltaler Gletscher wurde hauptsächlich geprägt, um den vielen Nachrichten um den starken Rückgang des Wurtenkees in den letzten Jahren und dem damit verbundenen Rückgang im Tourismus etwas entgegenzusetzen.

Mölltaler Gletscher Panoramablick
Der Mölltaler Gletscher in den Alpen. © Mölltaler Gletscher / Schultz Gruppe
-6 bis 0 °C14 von 17 km Pisten geöffnet zum Pistenbericht

Mittlerweile ist der Mölltaler Gletscher auch kein echtes Ganzjahres-Skigebiet mehr. In vielen Jahren bleibt es nicht nur während der üblichen Revision im Mai und im Juni, sondern auch in den nachfolgenden Sommermonaten bis Ende August wegen zu geringer Schneelage bereits teilweise geschlossen. Seit 2011 sollen aber nun auch im Sommer alle Pisten befahrbar bleiben.

Das Skigebiet auf dem Gletscher existiert erst seit Ende der 80er Jahre. Mit Anfang der 90er Jahre wurde der zuvor nur sehr beschwerliche Zugang durch die Stollenbahn erleichtert. Der höchste Punkt des Skigebiets liegt auf dem Schareck mit 3.120 Metern. Betreiber des Skigebiets ist übrigens ein Zillertaler Familienunternehmen, die Schultz-Gruppe, die unter anderem auch der Betreiber des Skigebiets Hochzillertal und des Großglockner-Ressorts Matrei ist.

Lage des Mölltaler Gletschers

Der Mölltaler Gletscher liegt im Westen des österreichischen Bundeslandes Kärnten, im Mölltal und in der Nähe des Ortes Flattach, genauer gesagt des Ortsteils Innerfragant. Das Gebirgsmassiv, das das Wurtenkees beherbergt, ist ein Teil der Hohen Tauern. Die Goldberggruppe und die Kreuzeckgruppe liegen in unmittelbarer Nachbarschaft des Skigebiets.

Der Mölltaler Gletscher liegt in unmittelbarer Nähe zur Goldberggruppe
Der Mölltaler Gletscher liegt in unmittelbarer Nähe zur Goldberggruppe © Geiserich77, Creative Commons Lizenz

Der Mölltaler Gletscher ist damit das am weitesten südlich gelegene Gletscherskigebiet in Österreich, und das einzige in Kärnten. Das Skigebiet erstreckt sich insgesamt auf einer Höhe zwischen 2.200 und 3.120 Metern.

Wichtige Orte im Mölltal

Der dem Mölltaler Gletscher nächstgelegene Ort ist Flattach. Benachbart dazu liegt die Marktgemeinde Obervellach, zu der Flattach bis zur Ausgliederung 1890 auch gehörte.
Penk und die Gemeinden Mallnitz, das Dörfchen mit lediglich rund 800 Einwohnern, welches genau an der Einfahrt zum Tauerntunnel liegt, gehören ebenfalls zur unmittelbaren Umgebung des Gletschers.

Obervellach, das kaum mehr als 2.500 Einwohner zählt, liegt etwas weiter entfernt, direkt an der Tauernautobahn. Ein Teil der Gemeinde reicht in das Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern hinein, zu dem auch die gesamte Goldberg- und Kreuzeckgruppe gehören. Die Bezirkshauptstadt Spittal an der Drau liegt etwa 45 km entfernt.

Flattach im Winter
Flattach im Winter © Flattach.at

Die kleine, lediglich rund 1.200 Einwohner zählende Gemeinde Flattach liegt auf 696 Metern Höhe, direkt an der Mölltalstrasse. Sie entstand erst Ende des 19. Jahrhunderts durch Ausgliederung aus der Gemeinde Obervellach, welche heute ein Nachbarort von Flattach ist.

Spielten früher vor allem Almwirtschaft und Kupferbergbau in dem bescheidenen Kärntner Dörfchen eine wesentliche Rolle, so ist heute der Tourismus nahezu das einzige Standbein von Flattach. Die touristischen Attraktionen liegen vor allem im Bereich Wandern und Skisport. Zahlreiche Almhütten rund um Flattach und ein umfangreiches Angebot für Skisportler auf dem Mölltaler Gletscher, weisen auf die wichtige Bedeutung dieser beiden Tourismuszweige für den Ort hin.

Das typisch kärntnerisch-gemütliche und gastfreundliche Dörfchen, das bis heute keine Straßennamen, sondern lediglich Hausnummern kennt, bietet dennoch ein umfangreiches und gediegenes touristisches Angebot. Etwa 1.100 Gästebetten stehen im Ort zur Verfügung.

Karte vom Mölltaler Gletscher

Open Street Map
Mölltaler Gletscher auf Open Street Maps

Urlaub am Mölltaler Gletscher

Das Skigebiet am Mölltaler Gletscher ist neben der Raggaschlucht die wichtigste Attraktion der Gegend Das touristische Hauptgewicht lastet dementsprechend auf den Skisportarten und dem Wandern.

Unterkünfte sind in und um Flattach zahlreich vorhanden. Mit Alpencamping und einer Almhütte wird auch versucht, den Wünschen nach besonderem gerecht zu werden. Vor Ort stehen Skibusse bereit, an der Talstation sind aber so gut wie immer ausreichend Parkflächen vorhanden.

Die Gastronomie von Flattach und der Umgebung enthält ein breitgefächertes Angebot. Es wird sehr gute und hochwertige Küche geboten. Auf dem Gletscher stehen mehrere Restaurants und Lokale zur Verfügung, auch eine Almhütte und eine Diskothek gehören zum Angebot. Das Panorama vom Schareck aus, dem höchsten Punkt des Gletschers, umfasst bei klarem Wetter nahezu zwanzig Dreitausender der Hohen Tauern.

Skiurlaub am Mölltaler Gletscher

Nahezu die gesamte Gletscherfläche wird wegen des starken Rückgangs des Wurtenkees in den letzten 20 Jahren künstlich beschneit. Der Einsatz moderner Technologien führt seit 2011 zu einer insgesamt wesentlich besseren Schneelage als noch vor wenigen Jahren.

Skifahren auf dem Moelltaler Gletscher
Skifahren auf dem Moelltaler Gletscher © Mölltaler Gletscher / Schultz Gruppe
Skiegebiet Teaser

Skigebiet auf dem Mölltaler Gletscher?

Hier klicken und auf der nächsten Seite mehr über das Skigebiet am Mölltaler Gletscher erfahren.

weiter zum Skigebiet