Alles über unsere Alpen-Gletscher




Hintertuxer Gletscher - Tuxer Tal (Tirol)

Zwei Gletscher, der Tuxer Ferner und der benachbarte Riepenkeeses, bilden zusammen am Ende des österreichischen Tuxertals das Gebiet des Hintertuxer Gletschers. Auf 4 km Länge erstreckt sich die Masse aus Eis, welche bis zu 120 Meter Dicke erreichen kann.

Aufgrund der ganzjährig guten Schneeverhältnisse sind beide Gletscherteile durch Lifte für den Wintersport erschlossen - der Höchste endet auf 3250 Höhenmetern.

Panorama des Hintertuxer Gletschers
Panorama des Hintertuxer Gletschers © Hintertuxer Gletscher
-5 bis -1 °C0 von 60 km Pisten geöffnet zum Pistenbericht

Lage des Hintertuxer Gletschers

Eine gute Autostunde von Innsbruck entfernt gelangt man ins Tuxertal. Das Tal zweigt in Mayrhofen vom bekannten Zillertal ab und endet in der imposanten Hintertuxer Gletscherlandschaft. Letzte und damit höchste Ortschaft vor dem Gletscher ist Hintertux, welche sich auf 1.500 Metern befindet.

Open Street Map
Hintertuxer Gletscher auf Open Street Maps

Wichtige Orte

Am Taleingang des Tuxertals liegt die Gemeinde Finkenberg auf 840 Meter. Es folgt die Ortschaft Tux, welche in fünf Ortsteile untergliedert ist: Vorderlanersbach (1.300 Meter), Lanersbach (1.300 Meter), Juns (1.360 Meter), Madseit (1.385 Meter) und Hintertux (1.500 Meter).

Tux - Hintertux

Hintertux im Winter
Hintertux im Winter © Hintertux.at

Hintertux, auf 1.493 Metern gelegen, liegt im hintersten Teil des Hintertuxer Tals, vor der imposanten Kulisse des Hintertuxer Gletschers. Berge und Gletscherwelt, welche den Ort umschließen, ergeben ein landschaftlich reizvolles Bild. Ursprüngliche Häuser und in das Dorfbild integrierte Hotels und Gasthäuser prägen den Ort. Neben der Kirche Maria Himmelfahrt sind es die unter Denkmalschutz stehende Naturhöhle "Spannagelhöhle" und die Thermalquellen wert, besichtigt zu werden. Letztere speisen das höchstgelegene Thermalbad Europas. Hintertux ist zudem idealer Ausgangspunkt für Wintersportler, welche die Lifte ins Gletscherskigebiet nutzen.

Gletscher im Skigebiet Hintertuxer Gletscher

Gefrorene-Wand-Spitzen
Gefrorene-Wand-Spitzen

Der Tuxer Kamm mit seinen zwei Gipfeln "Gefrorene-Wand-Spitzen" prägt das Bild der Gebirgsgruppe. Die Spitzen sind mit 3.288 Metern bzw. 3.270 Metern die höchsten Punkte des Sommerskigebiets Hintertuxer Gletscher. Mehrere Gletscher umgeben die Spitzen, welche die Wintersportbedingungen ganzjährig ideal machen: der große Gefrorene-Wand-Kees im Westen, der Große- und Kleine Riepenkees sowie der kleine Friesenbergkees.

Tourismus Hintertuxer Gletscher

Ski- und Snowboarder besuchen den Hintertuxer Gletscher aufgrund des ganzjährig befahrbaren Skigebietes auch im Sommer - unter normalen klimatischen Umständen laufen alle Lifte rund ums Jahr. Für Wanderer ist das Tuxertal zu empfehlen. Mit Liften gelangen Bergfreunde bequem bis unter 40 Meter der Gefrorene-Wand-Spitzen. Der Schwierigkeitsgrad des restlichen Aufstieges ist saisonbedingt. Wanderungen zur Spannagelhöhle oder die Besichtigung einer Gletscherspalte sind ebenfalls ein Highlight der Region. Entspannen kann man nach der Anstrengung in den Thermalquellen.

Skigebiet auf 3.250 Metern

Skifahren am Hintertuxer Gletscher
Skifahren auf dem Hintertuxer Gletscher © Hintertuxer Gletscher

86 km präparierte Pisten aller Schwierigkeitsgrade bieten für ambitionierte Sportler und Familien gleichermaßen das Richtige. Highlights sind unter anderem die 12 km lange Gletscher-Talabfahrt und - für Ehrgeizige - die Gletscherrunde, bei der insgesamt 72 km und 15.000 Höhenmeter absolviert werden.

Skiegebiet Teaser

Skigebiet auf dem Hintertuxer Gletscher?

Hier klicken und auf der nächsten Seite mehr über das Skigebiet am Hintertuxer Gletscher erfahren.

weiter zum Skigebiet